Sind Roboter-Bartender die Zukunft?

Werden die Bartender der Zukunft Roboter sein?

In der technologisch geprägten Welt von heute werden Menschen in der Arbeitswelt regelmäßig durch Roboter oder Robotertechnik ersetzt. Viele Hersteller haben ihre Autofabrikation oder andere Produktionsstraßen automatisiert und sind auf robotergestützte Fertigung gewechselt, um den Produktdurchsatz zu erhöhen und menschliches Versagen oder menschliche Schwächen zu minimieren. Es herrscht eine gewisse Angst, dass Roboter den Menschen noch in vielen Bereichen ersetzen könnten, und das scheint auch tatsächlich immer häufiger der Fall zu sein.

Auf der ganzen Welt erfreuen sich derzeit mehr und mehr Varianten von Robotern, die Getränke ausgeben, wachsender Beliebtheit, und einige Bars oder Clubs haben menschliche Barkeeper durch ihre Roboter-Gegenstücke ersetzt. Bei einer Großzahl dieser Roboter handelt es sich allerdings lediglich um Prototypen mit einfacher künstlicher Intelligenz, die sich noch in der Testphase befinden, und einige sind auch reine Spaßprodukte und kaum mehr als Getränkeautomaten.

Die Attraktivität eines Roboters als Bartender mag sich zunächst vielleicht nicht unmittelbar erschließen, aber abgesehen davon, dass es sich um ein Gimmick handelt, ist ein Roboter in der Lage, die Aufgaben hinter einer Bar außergewöhnlich gut zu erfüllen. Er ist effizient, kann Getränke exakt dosieren und verliert sich nicht im Smalltalk mit Gästen. Stattdessen konzentriert er sich auf seine aktuelle Aufgabe und darauf, korrekt abgemessene, richtig gemischte Drinks unter die Leute zu bringen, und das in hohem Tempo.

Roboter in allen Variatione

Angefangen vom Wine Bot, der Wein verkosten und dazu passende Speisen empfehlen kann, bis hin zu Bar2-D2, der Getränke mischt und serviert, scheint der derzeitige Trend auf eine Dominanz der Roboter-Barkeeper hinauszulaufen. Im Wesentlichen könnten Roboter die ideale Bar- oder Restaurantbelegschaft sein, da sie effizient Bestellungen aufnehmen und lange arbeiten können, ohne je krank zu werden. Sie funktionieren auch unter Stressbedingungen tadellos. Was ihnen jedoch fehlt, ist der menschliche Faktor, was viele beklagen werden, denn in einer Kneipe oder Bar bedient zu werden, ist oft mit etwas Geplänkel verbunden, das den Aufenthalt umso angenehmer gestaltet.

Ein aktueller Neuzugang zur Welt der Roboterkellner ist Tipsy Robot, eine Bar in Las Vegas, die 2017 eröffnet wurde, Barkeeper durch Roboterarme ersetzt und für sich in Anspruch nimmt, die erste herkömmliche Bar mit Roboterbelegschaft zu sein. Die Gäste entscheiden sich für einen Cocktail, der dann von den Robotern schnell und effizient serviert wird. Diese Roboterarme tanzen nicht nur, wenn sie gerade keine Cocktails mixen, sie sind auch so programmiert, dass sie die Drinks in der schnellstmöglichen Zeit zubereiten.

Die Tipsy Robots sind dafür programmiert, Hunderte von Cocktails mit präzise abgemessenen Mengen und ohne jede Verzögerung zu mixen. Sie können auch Bestellungen entgegennehmen, die nicht auf der Getränkekarte stehen, so dass die Gäste eine Bestellung aufgeben und einen individuell gemixten Cocktail serviert bekommen können, ganz so, wie das auch in jeder anderen Bar möglich ist. Nur dieses Mal wird ihnen der Drink von einem Roboter gemixt, der dazu auf einprogrammierte Algorithmen und Codes seiner KI zurückgreift. Roboter als Attraktion sind eine Sache, aber dank AI ist das Potenzial enorm, dieser Interaktion eine menschliche Noten zu verleihen, und es ist wichtig, dass diese Roboter von ihrem Skript abweichen können, zeigt es doch, wie flexibel und vielseitig sie sein können.

Die Zukunft der Robotik

Wie geht es weiter für die Roboter? Was wird sonst noch ersetzt? Und in welcher Hinsicht wird unser Leben ansonsten noch einfacher werden? Ein Bereich, in dem Roboter mit hoher Wahrscheinlichkeit zum Einsatz kommen könnten, ist die Casino-Branche. Online-Casinos könnten Roboter äußerst erfolgreich bei Live-Dealer-Spielen einsetzen, wodurch das Spielen von Roulette im Netz zu einer ganz neuen Erfahrung werden könnte. Online-Roulette-Spiele mit Robotern würden dem Spiel ein ganz neues Gesicht geben, ihm aber auch eine ganz neue Dimension verleihen, da ein Roboter so programmiert wäre, dass er keine Fehler begeht und niemals Feierabend macht. In traditionellen Casinos könnten Roboter ebenfalls die Croupiers ersetzen, und genauso wie in Flughäfen könnten sie an beliebigen Orten eingesetzt werden, um Besuchern mit Informationen, Wegbeschreibungen oder anderen wichtigen Hinweisen weiterzuhelfen.

Die Zukunft wird wahrscheinlich mehr Roboter mit sich bringen, als wir uns vorstellen können, wobei manuelle, arbeitsintensive Berufe höchstwahrscheinlich durch Maschinen ersetzt werden. Es wird genauso sein wie die industrielle Revolution der 1800er Jahre, aber dank der Fortschritte im Bereich der künstlichen Intelligenz könnten diese Maschinen zu intelligenteren und besseren Arbeitern als wir Menschen werden.

Angefangen von selbstfahrenden Autos bis hin zu Robotern als Chirurgen und Barkeeper, die Zukunft scheint bei Aufgaben, die eine ruhige Hand erfordern, gut auf menschliche Schwächen verzichten zu können.

 

YouTube:

https://www.youtube.com/watch?v=Ymw7Gj5LS6k

Research links:

http://www.bbc.com/news/av/technology-42737844/robot-bartender-the-bar-where-machines-mix-drinks

http://www.latimes.com/travel/la-tr-vegas-tipsy-robot-bar-20170704-story.html