Sind autistische Menschen besser bei Blackjack und Poker?

Autismus ist eine sehr komplexe Störung und dank neuer Forschung versteht man sie immer besser. Es gibt Fälle, in denen Splitterfähigkeiten, wie die Fähigkeit, komplexe Gleichungen schnell zu lösen oder genau zu wissen, wie viele Gegenstände sich auf einem riesigen Display befinden, sobald sie angezeigt werden, auftreten, aber es gibt auch viele Leute, die keine dieser Gaben besitzen.

Dank Rain Man und einigen anderen beliebten Filmen, Büchern und Fernsehshows glauben die meisten Menschen, die in ihrem eigenen Leben weder persönlich noch beruflich mit Autisten in Kontakt kommen, dass alle davon hoch spezialisierte numerische Fähigkeiten besitzen. Diese Fähigkeiten wiederum sollten sie zu hervorragenden Blackjack- und Pokerspielern machen.

Die meisten Experten glauben jedoch, dass Personen mit Autismus nicht unbedingt besser in diesen Spielen sind, egal ob sie in einem echten Casino oder in einem Online-Casino spielen. Also was ist nun wahr?

Eine facettenreiche und komplizierte Störung

Menschen, die auf dem Gebiet des Autismus arbeiten, sagen oft: „Wenn Sie eine Person mit Autismus getroffen haben, dann haben Sie eine Person mit Autismus getroffen“. Es gibt viele Arten von Faktoren, die diese Erkrankung beeinflussen, und keine zwei Autisten sind gleich. Viele Menschen leben voll funktionsfähig scheinbar normale Leben. Andere müssen betreut werden. Manche kommunizieren überhaupt nicht verbal.

Die körperlichen Aspekte von Autismus sind nicht sonderlich bekannt, aber Immunschwächen und Magen-Darm-Probleme bedeuten, dass diese Personen oft krank sind. Eltern berichten anekdotisch, dass das Verhalten ihrer autistischen Kinder von ihrer Gesundheit abhängt. Außerdem erlernen die Kinder soziale, emotionale und mentale Fähigkeiten langsamer als sie sollten, wenn sie oft krank sind. Dies kann bereits vorhandene Entwicklungsprobleme noch verstärken.

Die Eigenschaften von Autismus, die ziemlich unbestritten sind, sind eine besondere Aufmerksamkeit für Routinen und Muster, obsessives Interesse an bestimmten Themen, soziale Defizite, repetitive Verhaltensweisen und Sprachbeeinträchtigungen. Einige davon könnten hilfreich sein, um ein Kartenspiel zu gewinnen, andere offensichtlich nicht. Beim Poker hängt viel davon ab, das Verhalten von Personen zu erkennen. Diese fällt autistischen Menschen jedoch schwer. Letztendlich kommt es darauf an, wie stark die individuellen Stärken entwickelt sind und wie gut sie gelernt haben, mit ihren Schwächen umzugehen.

Jedes Gehirn kann sich anpassen

Die faszinierende Forschung von Stanislas Dehaene und anderen Neurowissenschaftlern zeigt, dass jeder Mensch beim Erinnern von Zahlen oder sogar bei der Durchführung von Berechnungen fast Savant-artig werden kann. Das Problem ist nur, dass die Person genügend Zeit und Energie investieren muss, damit sich alle nötigen Hirnstrukturen entwickeln können. Dank der natürlichen Neigung eines Autisten, zielstrebig auf ein sehr genaues Thema fokussiert zu sein, ist diese Anstrengung viel geringer als für „normale“ Menschen, die zusätzlich einen Job, Kinder, ein soziales Leben und viele weitere Interessen haben. Für diese Leute ist es schwieriger. Die Kernaussage ist jedoch, dass es nicht unmöglich ist.

Die Strukturen, die für die unglaublichen Berechnungsfähigkeiten, die schneller sind als das, was das durchschnittliche menschliche Gehirn erreichen kann, verantwortlich sind, sind noch nicht gut verstanden, aber der Bereich, der am wahrscheinlichsten dafür verantwortlich zu sein scheint, ist eine Gehirnregion, die als Aktionsweg bezeichnet wird. Diese ist für physische Aktionen und Berechnungen verantwortlich, die so schnell passiert, dass wir uns dessen gar nicht bewusst sind, wie zum Beispiel die automatische Bewegung, um einen Ball zu fangen. Mit genügend Übung beginnt dieser Bereich, mathematische Berechnungen so schnell durchzuführen, dass die Personen nicht einmal merken, dass sie es tun. Es gibt mindestens eine Studie, in der die Ergebnisse darauf hindeuten, dass es die einzigartigen Gehirnmuster autistischer Menschen sind, durch die sie bei der mathematischen Verarbeitung besser werden als Nicht-Autisten.

Das stimmt mit der Idee des Aktionsweges überein, aber die Theorie geht noch weiter und besagt, dass die Gehirne von Nicht-Autisten auf ähnliche Weise strukturiert sein könnten, wenn sie ihre mathematischen Fähigkeiten genauso gefördert hätten wie gleichaltrige Personen mit Autismus. Sie könnten Ihre eigenen Fähigkeiten entwickeln und vielleicht entsprechenden Erfolg bei Blackjack und Poker haben, wenn Sie zielstrebig und entschlossen genug sind. Aber andererseits, wie schön würden die Spiele und der Rest deines Lebens dann noch sein?

Quellen:

https://www.casino.org/blog/the-truth-about-playing-poker-and-blackjack-with-autism/

http://www.fullcontactpoker.com/poker-journal.php?subaction=showfull&id=1193229609&archive=

https://www.anteupforautism.org/poker.html

https://www.psychologytoday.com/blog/the-superhuman-mind/201304/i-can-easily-beat-blackjack