Reisen und Krankheit

Hygiene and Air Travel

Ich gehöre zu den Leuten, die für gewöhnlich Handdesinfektionsmittel benutzen, und ich wasche mir jedes Mal die Hände, wenn ich auf die Toilette gehe. Ich denke, es gehört allgemein zum Anstand und zur Höflichkeit, so hygienisch wie möglich zu sein. Alle großen Religionen der Welt sprechen sich für eine gute Hygiene aus. Es steht in der Tora, der Bibel und dem Koran. Aber ich bin nicht hier, um eine Predigt zu halten, dazu verfüge ich nicht über die erforderlichen Qualifikationen. Nein, liebe Jungs und Mädchen, die ihr euch heute in diesem Glücksspiel-Blog versammelt habt, ich bin hier, um über Reisen und Krankheiten zu reden. Genauer gesagt soll es darum gehen, was man sich einfangen kann, wenn man mit dem Flugzeug reist.

Es gibt bestimmte Regeln, die man befolgen sollte, wenn man krank ist. Das Problem mit den meisten Regeln ist, dass sich nicht jeder daran hält. Es wird immer Dissidenten und Abweichler geben, sei es aus völliger Ignoranz, Dummheit oder Sturheit.  Ich rede über diejenigen, die den Reißverschluss zumachen und die Toilette verlassen, nur um Ihnen kurz danach die Hand zu schütteln. Ich meine diejenigen, die am Arbeitsplatz husten und husten und husten, bis ihr Problem schließlich zu Ihrem wird. Ich kann nur hoffen, dass Sie genügend Anstand haben, um zuhause zu bleiben. Ich möchte an alle appellieren, die denken, dass nur schmutzige Menschen baden sollten.

Gerne gebe ich zu, dass ich nicht viel mit dem Flugzeug reise. Natürlich bin ich schon mit dem Flugzeug gereist, aber ich kann diese Male an meiner Hand abzählen. Ich habe jedoch schon jedes Transportmittel benutzt – Zug, Taxi, Bus, Fahrrad, Auto und Flugzeug – und ich denke, dass ich daher qualifiziert bin, über dieses Thema zu sprechen. Ich kam auch schon in den Genuss der anderen Hälfte des Reisens: das Einchecken. Jede Form des Reisens bedeutet, sich in einen öffentlichen Raum zu begeben, und das wiederum bedeutet, Dinge zu berühren, die schon von anderen berührt wurden. Dies ist eine der wichtigsten Arten, wie Krankheiten verbreitet werden. Verdammt, sogar in ein Casino zu gehen, um an Ihrem Lieblingsautomaten zu spielen, birgt eine kleine Chance, sich etwas einzufangen. Allerdings würde ich behaupten, dass die Wahrscheinlichkeit der Ansteckung noch höher ist, wenn Sie am Kneipenautomaten zwischen zweifelhaften Figuren spielen. Ich würde daher zu Online-Casinospielen raten, um das Hygieneproblem vollständig zu eliminieren. Aber ich schweife ab, gehen wir zurück zum Thema.

Bakterien-Brandherde

Wenn Sie also versuchen zu reisen, insbesondere mit dem Flugzeug, gibt es einige Dinge, die Sie dabei beachten sollten. Sie können diesen Dingen nicht etwa ausweichen. Sie werden ihnen begegnen, und soweit ich das abschätzen kann, können Sie entweder Handschuhe tragen oder einen dieser kleinen Kanister mit Handdesinfektionsmittel mit sich führen. Zuallererst, wenn die Person, neben der Sie sitzen, krank ist (und damit meine ich eine Erkältung oder einen Grippevirus), besteht eine erhöhte Chance, dass Sie sich auch anstecken. Diese Krankheiten verbreiten sich, wenn eine Person hustet, niest oder auch einfach nur redet. Das liegt daran, weil sich die Keimtröpfchen in der Luft verteilen.  Sie haben also einerseits mit diesen über die Luft übertragenen Keimen zu kämpfen und andererseits gibt es dann noch häufig berührte Gegenstände in der Öffentlichkeit. Im Flugzeug warten die folgenden Brandherde auf Sie:

  • Schlösser von Toilettenkabinen
  • Schnallen von Sicherheitsgurten
  • Toilettenspülknöpfe
  • Deckenventilatoren
  • Trinkbrunnen
  • Tabletttische

Die landläufige Meinung scheint zu sein, dass die Kabinenschlösser und vielleicht auch der Toilettenspülknopf sich den ersten Platz in Sachen Bakteriengehalt streitig machen, tatsächlich ist dem aber nicht so. Stattdessen finden sich an erster Stelle die Tabletttische mit der höchsten Anzahl an koloniebildenden Einheiten (KbE) pro Quadratzoll! Nach dem Sie Ihre Mahlzeit aufgegessen haben, dienen der Abfall oder die Essensreste auf diesen eingebauten Tischen als idealer Nährboden für Bakterien. Die genauen Werte auf den Tabletttischen liegen bei ca. 2155 KbE pro Quadratzoll.

Falls Sie ihren Flug noch nicht angetreten haben sollten und Sie ein wenig ausgetrocknet sind, sollten Sie es sich zweimal überlegen, bevor Sie aus einem Trinkbrunnen trinken. Die Knöpfe von Trinkbrunnen beherbergen 1240 KbE pro Quadratzoll.  Nach diesen beiden großen Bakterienherden geht es aber rapide abwärts mit den Zahlen. In den Deckenventilatoren befinden sich nur 285 KbE pro Quadratzoll, während sich auf dem Toilettenspülknopf 265 Einheiten befinden. An den Schnallen von Sicherheitsgurten verringert sich der Befall noch weiter: Hier warten nur 230 KbE pro Quadratzoll auf Sie. Und egal, ob Sie mir diese Tatsache glauben oder nicht: die Schlösser von Toilettenkabinen schließen die Liste mit gerade mal 70 Einheiten pro Quadratzoll ab.

Wie man den Problemen entgegenwirkt

Wenn Sie neben, vor oder hinter jemandem mit einer Erkältung oder Grippe sitzen, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass Sie sich bei dieser Person anstecken. Sie sollten auch wissen, dass Grippepartikel auf einer harten Oberfläche bis zu 24 Stunden lang überleben können. Das beste Mittel im Kampf um die Keimfreiheit ist die Seife. Sie haben richtig gelesen: Seife. Keine Michael-Jackson-Schutzmaske, nein, es reicht herkömmliche Seife. Zusammen mit Wasser und Handdesinfektionsmittel haben Sie alles, was Sie brauchen. Zudem sollten Sie versuchen, nicht Ihr Gesicht zu berühren.

Nehmen Sie ausreichend Flüssigkeiten zu sich. Eine unregelmäßige Wasseraufnahme kann dazu führen, dass Sie dehydrieren und die Abwehrkräfte Ihres Körpers geschwächt sind. Sie sollten sich außerdem von Kaffee und Alkohol fernhalten. Wenn Sie allerdings erst einmal infiziert sind, habe ich jedoch festgestellt, dass man sich den Spaß ruhig gönnen kann. Versuchen Sie, mindestens jede Stunde ein Glas Wasser zu trinken, und halten Sie mit einer Kochsalzlösung Ihre Nase und Augen feucht. Wenn Sie ausgetrocknet sind, sind sie anfälliger für Krankheiten. Wischen Sie Ihren Tisch mit einem desinfizierten Tuch ab, und falls Sie keins zur Hand haben, sprühen Sie etwas von dem Handdesinfektionsmittel auf ein Tuch und wischen Sie damit den Tisch ab.  Wenn Sie gerade von der Toilette zurück gekommen sind, sollten Sie das Handdesinfektionsmittel ebenfalls benutzen.

Sobald Sie das Flugzeug verlassen und in Ihr Hotel eingecheckt haben, sollten Sie vielleicht nur Ihr Bett überprüfen, um sicherzugehen, dass Ihre Bettwäsche frisch und sauber ist. Sie sollten auch Ausschau nach Bettwanzen halten. Wenn es um das Abwischen bestimmter Gegenstände geht, sollten Sie sich auf jeden Fall das Telefon, den Nachttisch, die Fernbedienung und den Griff der Minibar vornehmen. Auch im Badezimmer kann es ratsam sein, hier und da mit einem Tuch nachzuwischen. Natürlich nicht überall, aber zumindest alle Oberflächen, bei denen Sie sicher sind, dass Sie sie immer wieder berühren. Danach können Sie sich endlich entspannen.

Image:

http://edition.cnn.com/2010/TRAVEL/12/22/bt.germs.breed.on.plane/index.html