Die Neugestaltung von Las Vegas

So stellt sich ein Künstler The MGM Sphere vor

Las Vegas wird weltweit bewundert. Die Stadt ist berühmt für ihre zahlreichen Gebäude, die hellen Lichter und für ihr glanzvolles Dekor. Aber all das hat Vegas nicht über Nacht geschafft. Bis die Stadt so beeindruckend war, hat es Jahre gedauert. Bei einigen Projekten dauerte die Fertigstellung sogar Jahrzehnte.

Um auch zukünftig von aller Welt beneidet zu werden und Touristen aus aller Herren Länder anzuziehen, muss Las Vegas natürlich am Ball bleiben und sich weiterentwickeln. Ähnlich wie JackpotCity Casino und andere führende Online-Einrichtungen, die bei den heißesten Trends und technischen Erneuerungen immer ganz vorn mit dabei sind, muss auch Vegas mit der Zeit gehen und neue Wege finden, die Besucher zu faszinieren und ihnen einen angenehmen Aufenthalt zu bieten. Darüber hinaus will man natürlich den Gästen auch einen Grund geben, immer wieder nach Las Vegas zurückzukehren.

Momentan stehen in Las Vegas diverse neue Projekte an, von denen auf jeden Fall eines das Gesicht der Stadt für immer verändern wird.

Ein Gebäude, das die Skyline von Vegas für immer verändern wird – The Sphere

Las Vegas hat eine der charakteristischsten Skylines der Welt mit diversen berühmten Gebäuden, die fast jeder ausfindig machen und identifizieren kann. Wenn diese Skyline nun auf eine nachhaltige Veränderung vorbereitet wird, dann ist klar, dass hier in Sin City ein paar richtig große Projekte anstehen.

Ein Projekt, das viele schon aufgrund seines immensen Umfangs aufhorchen lässt, ist ein neuer Aufführungsort, der in der Sands Avenue entstehen soll, zwischen Koval Lane und Manhattan Street. Ein neuer Aufführungsort mag sich erst einmal nach nichts Besonderem anhören, bis man sich das Projekt etwas genauer ansieht.

Das Projekt wird als MSG Sphere Las Vegas bezeichnet und soll genau das werden, was der Name sagt: eine riesige Kugel. Madison Square Garden und Las Vegas Sands Corp. haben sich zusammengetan, um an diesem Projekt gemeinsam zu arbeiten, und das Vorhaben hört sich wirklich nach etwas ganz Besonderem an. The Sphere wird auf umgerechnet 37.161,22 m² entstehen und von außen tatsächlich wie eine riesige Kugel aussehen. Im Inneren wird das Gebäude mit einer vorher noch nie dagewesenen Technik ausgestattet sein. Mit modernsten Beleuchtungskonzepten, Hologrammen und Soundtechnik wird die MSG Sphere dafür sorgen, dass Las Vegas auch in Zukunft ein beliebtes Touristenziel bleibt. The Sphere ist ein außergewöhnlich beeindruckendes Projekt, das nicht nur die Skyline von Vegas verändern, sondern dem Image der Stadt eine Verjüngungskur verpassen und Las Vegas zukunftsfähig machen wird.

Aufführungen auf einem völlig neuen Level

Dank der technischen Möglichkeiten, die die Sphere bietet, und der Veranstaltungen, die dort stattfinden werden, wird der Aufführungsort neue Maßstäbe setzen und Vorführungen ermöglichen, die es so vorher noch nicht gegeben hat. Stellen Sie sich nur mal vor, wie beeindruckend sich die enorme Kugelarchitektur und die Beleuchtungstechnik auf die Qualität einer Musicalaufführung auswirken werden. Da sieht und fühlt man jeden Beat. Oder Erzählungen, Zauber- und Theatervorführungen, die in der Sphere richtig zum Leben erweckt werden, weil sich das Erscheinungsbild immer der jeweiligen Darbietung anpasst. Die Sphere macht all das möglich und läutet damit eine neue Ära der Live-Performance ein.

Zahlen zur Sphere

Die Bauarbeiten an der MSG Sphere Las Vegas sollen dieses Jahr beginnen und voraussichtlich 2020 abgeschlossen sein. Bevor man an diesem hochmodernen neuen Veranstaltungsort Shows sehen kann, wird also noch etwas Zeit ins Land ziehen. Inzwischen wurden jedoch bereits die Zahlen zum Projekt veröffentlicht, die der Öffentlichkeit einen kleinen Eindruck vermitteln, wie das fertige Projekt aussehen wird.

Am höchsten Punkt, also an der Kuppelspitze, wird The Sphere knapp 110 Meter hoch sein und in der Breite schafft sie es auf unglaubliche 152,4 Meter. Mit diesen Maßen kann man sich die Form des Gebäudes schon ganz gut vorstellen. Für die diversen Beleuchtungsinstallationen sowie für die akustischen, visuellen und anderen elektronischen Anlagen sollen Berichten zufolge 1288 Kilometer Glasfaserkabel verlegt werden, woran sich die enormen technischen Möglichkeiten dieses Veranstaltungsortes ebenfalls bereits erkennen lassen.

Bleibt nur noch eine Frage und die Antwort darauf zeigt vielleicht den faszinierendsten Teil an der Architektur der Sphere. Wie vielen Menschen bietet das Gebäude Platz? Die Antwort lautet: Es gibt Sitzplätze für maximal 18.000 Menschen. Aber es kommt noch besser: Die 18.000 Sitzplätze sind halbkreisförmig angeordnet und haben vollen Blick auf die Bühne.

Der Veranstaltungsort ist so konstruiert, dass man im Vergleich zu den üblichen Veranstaltungsorten einen viel breiteren Blickwinkel auf die Bühne hat. Das heißt, dass das Publikum, das ganz links oder rechts außen sitzt, eine ebenso gute Performance geboten bekommt wie die Zuschauer, die direkt vor der Bühne sitzen. Ein wirklich beeindruckendes Bauwerk, das der Öffentlichkeit ab 2020 zugänglich sein wird. Wahrscheinlich buchen bereits jetzt viele ihre Karten für die Uraufführung und auch der Vegas Strip bereitet sich schon darauf vor, eine brandneue Ära der Unterhaltung einzuleiten.

Bildquellen/Credits:

https://www.reviewjournal.com/wp-content/uploads/2018/02/10155328_web1_ddfewfd.jpg

YouTube: