Die kulturellsten Länder der Erde

italienisches Essen
Quelle: Pixabay

Manche Staaten haben ein so geringes wirtschaftliches Potenzial, dass man das Gefühl hat, sogar mehr Geld am Spielautomaten verdienen zu können. Andere Länder sind dagegen so reich, dass sie den Rest der Welt auf wirtschaftlicher Ebene beeinflussen. Gleiches schaffen manche Staaten politisch und militärisch.

Auch die Kultur eines Landes hat ein großes Potenzial, Einfluss auf andere Staaten auszuüben. Das Magazin „US News & World Report“ hat kürzlich eine Rangliste aufgestellt, für die es 80 Länder auf ihren kulturellen Einfluss untersucht hat. Dabei ergab sich, dass vor allem europäische Staaten eine reiche Kultur vorzuweisen haben.

Die Top 5 der Welt

Gemeinsam mit der Marketing-Firma BAV Group und der Wharton School, die der University of Pennsylvania angehört, erstellt „US News & World Report“ seit Jahren eine Rangliste der besten Länder der Welt. Dafür werden mehr als 21.000 Menschen zu unterschiedlichen Aspekten befragt.

Einen Teil des Rankings stellt die kulturelle Bedeutung der jeweiligen Länder dar. Die sieben Attribute, die dafür abgefragt werden, sind das Entertainment, modische Aspekte, die Zufriedenheit der Bürger, der Einflussreichtum der Kultur, die Modernität, das Prestige und das Setzen von Trends. Mit einer Punktzahl von 100 steht Italien an der Spitze der aktuellen Kultur-Rangliste. Gefolgt wird das südeuropäische Land von Frankreich mit 94, den USA mit 80, Spanien mit 78 und Großbritannien mit 71 Punkten.

Im Vergleich zu 2017 hat sich die Platzierungen der Top 5 nicht verändert. Deutschland dagegen hat zwei Plätze verloren und ist auf den 14. Rang abgerutscht. Immerhin konnte die Bundesrepublik in der gesamten Rangliste der besten Länder der Welt einen Platz gutmachen und befindet sich im Vergleich zum Vorjahr auf dem dritten Rang. An der Spitze liegen die Schweiz und Kanada.

Spitzenreiter Italien

Rom
Quelle: Pixabay

Dass Italien einen großen Einfluss auf die Weltkultur ausübt, liegt auf der Hand. Der Staat blickt auf eine sehr lange Geschichte zurück, die ihren Höhepunkt zu Zeiten des Römischen Reiches hatte. Aber auch heute hat Italien einiges vorzuweisen. So wurden die wichtigsten Modelabels der Welt von Italienern gegründet, darunter Armani, Gucci und Versace. Zudem gehört Mailand zu den Hot Spots der internationalen Modeszene. Auch auf dem kulinarischen Sektor hat Italien eines zu bieten, man denke nur an Pizza und Pasta.

Auf den weiteren Plätzen

Hinter Italien findet sich das Nachbarland Frankreich ein. Auch dort spielen Mode und Essen eine wichtige Rolle. Obwohl der größte Einfluss von Paris ausgeht, sind andere französische Städte durchaus nennenswert. Bordeaux etwa genießt einen weltweiten Ruhm für exzellenten Wein, und Toulouse im Süden des Landes blickt auf eine lange und wechselhafte Geschichte zurück.

Auf dem dritten Platz des Rankings liegen die erfolgsverwöhnten USA, die vor allem im Bereich Entertainment punkten konnten. Kein Wunder: Nicht nur bringt Hollywood regelmäßig Blockbuster-Filme hervor, auch die besten Serien der Welt werden in den Vereinigten Staaten produziert. Weil Millionen von Einwohnern aus anderen Ländern eingewandert oder Nachkommen von Migranten sind, finden in den USA die Einflüsse vieler verschiedener Kulturen zusammen.

Das viertplatzierte Spanien hat Eigen- und Besonderheiten wie Tapas und den Stierkampf hervorgebracht und beeindruckt Touristen mit einer ausgeprägten Essenskultur. Den Abschluss der Top 5 bildet Großbritannien, dessen Hauptstadt London mit zahllosen Museen, Theatern, Galerien und Konzerthäusern aufwartet.