Berühmte Prominente und ihre Lieblings-Casinospiele

Es ist kein Geheimnis, dass Prominente ihr Geld gerne ausgeben. Während einige örtliche Wohltätigkeitsorganisationen und internationale Hilfsprogramme unterstützen, sind andere beim Ausgeben unbekümmerter und erwerben Luxusautos, Häuser zu Millionenpreisen und anderes, wovon die meisten unter uns nur träumen können.

Am anziehendsten ist für viele Prominente das Glücksspiel. Ob online oder in realen Casinos, schon so mancher Promi hat einige große Scheine auf den Pokertisch gelegt und ist mit einem Lächeln gegangen. Für einige ist das nichts weiter als ein amüsanter Abend, während andere an dem Spiel rasch Gefallen finden und dafür ein Talent entwickeln, das ihnen das Gefühl einer Identität jenseits von Leinwand, Basketballstadion oder Sportarena gibt.

Für alle jene Promifans, die gleichfalls einfach gerne spielen, haben wir einen Blick auf beliebte Prominente und ihre bevorzugten Casinospiele geworfen.

Spielautomaten

Spielautomaten sind die beliebtesten aller Casinospiele, die in realen Casinos und online gespielt werden. Trotz ihres Reizes halten sich die meisten Promis von Spielautomaten fern. Pamela Anderson ist eine beachtenswerte Ausnahme. Die frühere Baywatch-Hauptdarstellerin und kurvenreiche Schönheit ist eine Stammkundin der Spielautomaten in Las Vegas. Sie ist zudem geschickt im Umgang mit den Videopoker-Automaten und wechselt mit fröhlicher Unbekümmertheit zwischen beiden. Außerdem ist sie einer der wenigen Menschen, die von sich sagen können, an einem Automaten gespielt zu haben, auf dessen Walzen das eigene Gesicht abgebildet ist.

Craps

Craps ist nicht jedermanns Sache, doch es spricht eine gewisse Zielgruppe an. Der namhafteste Prominente, der an Craps Vergnügen findet, ist Ray Romano. Das ist der Bursche, der dafür bekannt ist, in der halbbiographischen Fernsehserie Raymond zu spielen. Ray wurde wegen seiner exzessiven Spielgewohnheiten zum Dauergast in der Boulevardpresse. Überdies ist er dafür bekannt, ein schlechter Verlierer zu sein und manchmal die Croupiers anzubrüllen, wenn die Sache für ihn schlecht läuft.

Roulette

Roulette ist eines der wenigen Spiele, die Spieler aus den verschiedensten Lebensbereichen anziehen. Der risikoreiche Charakter des Spiels macht es in Kombination mit der Vielzahl der Wettmöglichkeiten zur idealen Option für Prominente mit großem Budget und dem Wunsch nach enormem Nervenkitzel. Zwar werden viele Prominente vom Roulette angezogen, doch der frühere NBA-Star Charles Barkley ist ein auffallender Spieler. Diesen Multimillionär sieht man oft an den Roulettetischen von Las Vegas, wenn er mit einem Haufen Geld in der Hand hypnotisch auf das schwarz-rote Rad starrt.

Häufig ist Barkley in der Gesellschaft von Freunden und anderen Sportberühmtheiten. Tiger Woods ist einer jener Freunde, denen die Casinos von Las Vegas nicht fremd sind. Beide werden oft dabei gesehen, große Summen bei Roulette, Poker und Craps zu setzen. Tiger selbst ist möglicherweise der berühmteste aller Las-Vegas-Promis. Angeblich hat er ein in jedem Casino von Las Vegas ein Limit von einer Million Dollar und hat jedes Spiel ausprobiert, das es gibt.

Blackjack

Blackjack ist ohne Zweifel sowohl für Prominente als auch die Allgemeinheit das beliebteste Casino-Tischspiel. Einer der Gründe, warum das Spiel so beliebt wurde, sind die vielen Gewinnmöglichkeiten. Im Unterschied zu Spielautomaten oder Roulette, bei denen es eher aufs Glück ankommt, können Blackjack-Spieler Strategien anwenden oder Karten mitzählen, um ein Blatt zu gewinnen. Viele Prominente haben sich an Blackjack versucht, doch nur wenige sind dabei so dicht an Kunstfertigkeit herangekommen wie Ben Affleck. Nachdem er ein Turnier mit hohen Einsätzen gewonnen hatte, erhielt Ben in einigen Casinos in Atlantic City Hausverbot, da er Karten mitgezählt und mehr gewonnen habe, als man für angemessen erachtet.

Tiger Woods spielt ebenfalls gerne mit hohem Einsatz Blackjack. Obgleich er nicht so geübt ist wie Herr Affleck, hat Woods Berichten zufolge in einem Spiel über 20.000 Dollar gewonnen. Zwar nimmt sich das im Vergleich zu einen Sporteinkünften bescheiden aus, doch es geht mehr um das Siegesgefühl und die Spannung.

Poker

Texas-Hold’em-Poker zieht Spieler aus aller Welt an. Es ist auch für viele Prominente eine beliebte Wahl. Die namhafteste Poker-Prominente ist Jennifer Tilly, die 2005 die World Series of Poker Ladies Championship gewonnen hat. Toby Maguire teilt die Liebe zu diesem Spiel gleichfalls und hat sich von einem Berufsspieler Unterricht geben lassen, um seine Fähigkeiten zu verbessern. Leonardo DiCaprio und Ben Affleck sind weitere prominente Pokerfans.

YouTube: